DER EINFACHSTE WEG ZU TROCKENEN WÄNDEN 
Wir setzten Maßstäbe!

DRY WALL SOLUTION® K1 LIQUID ULTRA 

Anwendungsbereich:



DRY WALL SOLUTION K1 LIQUID ULTRA ist eine hochkonzentrierte, kristallisierende Flüssigkeit mit besonders hoher Eindringtiefe die im Zusammenhang mit dem DRY WALL SOLUTION ABDICHTUNGSSYSTEM als erste Komponente angewandt wird.


Eigenschaften:

DRY WALL SOLUTION K1 LIQUID ULTRA ist wasserabdichtend durch hochwirksame, kristallbildende Zusatzstoffe mit hoher Eindringtiefe auch und besonders bei wassergesättigten Mauerwerken. Durch Mikrokristallisation stabilisiert DRY WALL SOLUTION K1 LIQUID ULTRA den Untergrund und dichtet das Mauerwerk ab.



DRY WALL SOLUTION® K2 Grund- und Haftputz


Anwendungsbereich:


Dry Wall Solution K2 Grundputz dient als Grundierungsputz und Haftbrücke zwischen dem mit Dry Wall Solution K1 Liquid Ultra vorbehandelten, blanken Mauerwerk und der Putzendbeschichtung Dry Wall Solution K3 Finish. Dry Wall Solution K2 Grundputz ist Teil des DWS Abdichtungssystems zur Abdichtung und Festigung von Mauerwerken und Beton durch Mikrokristallisation bei hoher rückseitiger Wasserbeanspruchung für Wand und Boden.

Eigenschaften:

Wasserabdichtend durch hochwirksamen Zusatz von spezifischen kristallbildenden Zusatzstoffen mit hoher Eindringtiefe auch in wassergesättigtes Mauerwerk. Durch Mikrokristallisation wirkt DRY WALL SOLUTION K2 Grundputz stabilisierend und abdichtend. DRY WALL SOLUTION K2 Grundputz zeichnet sich desweiteren eine sehr gute Haftfähigkeit aus und entspricht dem WTA-Merkblatt - Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile.



DRY WALL SOLUTION® K3 FINISH


Anwendungsbereich:



DRY WALL SOLUTION K3 FINISH ist eine Finish Komponente (zweite Putzbeschichtung) des DRY WALL SOLUTION ABDICHTUNGSSYSTEMS zur dauerhaften Abdichtung und Festigung von Mauerwerken und Beton durch Mikrokristallisation bei hoher rückseitiger Wasserbeanspruchung für Wand und Boden.

Eigenschaften:

Wasserabdichtend durch hochwirksamen Zusatz von spezifischen kristallbildenden Additiven mit hoher Eindringtiefe auch und gerade bei wassergesättigten Mauerwerken. Die Additive dringen tief in das Mauerwerk ein. Die anschließend stattfindende Mikrokristallisation stabilisiert das Mauerwerk und dichtet dieses dauerhaft ab. DRY WALL SOLUTION K3 Finish zeichnet sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und gute Haftfähigkeit aus und entspricht dem WTA-Merkblatt - Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile.






DRY WALL SOLUTION® Epox K4



DRY WALL SOLUTION Epox K4 ist eine lösemittelfreie Versiegelung unseres DRY WALL SOLUTION Abdichtungssystems auf Epoxydharzbasis. Es wird mit einer flusenfreien Farbrolle aufgetragen.

DRY WALL SOLUTION Epox K4 ist nach der vollständigen Aushärtung chemisch gegenüber handelsüblichen Reinigungsmitteln, sowie verdünnten Säuren und Laugen beständig.


Zur Verarbeitung wird die B-Komponente (Härter) vollständig in die Komponente A (DRY WALL SOLUTION Epox K4) eingegossen und mit einem Akkuschrauber-Quirlstab min. 2 Minuten lang verrührt. Wir empfehlen einen zweischichtigen Versiegelungsvorgang. Das Ende der Verarbeitungszeit kündigt sich deutlich durch einen Viskositätsanstieg an. Dry-Wall-Solution Epox K4 wird mittels einer flusenfreien Farbrolle aufgebracht.




DRY WALL SOLUTION® K5 Haftgrund



Dry Wall Solution K5 Haftgrund ist ein wasserlöslicher Haftvermittler und Grundiermittel für etwaige nachfolgende Anstriche und Beschichtungen. Vor dem Aufbringen eines Gipsputzes auf unseren DRY WALL SOLUTION K5 Haftgrund  ist darauf zu achten, dass mit einem handelsüblichen Betonkontakt vorgestrichen wird.





DRY WALL SOLUTION® K6 POWER 


Anwendungsbereich:

DRY WALL SOLUTION K6 POWER ist eine Finishkomponente (Endputz), die im Vergleich mit unserem DRY WALL SOLUTION K5 FINISH eine erhöhte Untergrundhaftung und schnellere Abbindung aufweist. Dies ist bei besonders rauen Gewölbekellern aus Bruchstein oder dgl. teilweise notwendig. DRY WALL SOLUTION K6 POWER wird mittels Kelle und Glättkelle aufgetragen und anschließend glatt geqäustet. Der Wasserverbrauch liegt bei ca. 9 Litern pro Gebinde. Nach dem Anquirlen sollte eine Sumpfzeit von ca. 2 Minuten eingehalten werden. Der angequirlte Putz kann innerhalb einer Verarbeitungszeit von 45 Minuten wiederholt aufgequirlt und durch ein wenig Zugabe von Wasser verarbeitungsfähig gehalten werden.

Verarbeitung nicht unter 5 Grad Celsius




DRY WALL SOLUTION® Repair 


Anwendungsbereich:

DRY WALL SOLUTION REPAIR wird als Ausgleichsschicht zur Egalisierung von unebenen Mauerwerken benutzt. Tiefe Fugen, Vertiefungen und Fehlstellen im Mauerwerk werden so ausgeglichen. DRY WALL SOLUTION REPAIR wird nach der Beschichtung mit DRY WALL SOLUTION K2 (Grund- und Haftputz) aufgebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass die nach der Beschichtung mit DRY WALL SOLUTION K2 eine 24-stündige Abbindezeit eingehalten werden muss.




DRY WALL SOLUTION® Boden­beschichtung 


Anwendungsbereich:

Dry Wall Solution Bodenbeschichtung ist ein hocheffektiver, wasserdichtender Abdichtungsbestandteil des DWS Abdichtungssystems zur Anwendung bei porösen, maroden und rissführenden Böden.


Eigenschaften:

Wasserabdichtend durch hochwirksamen Zusatz von spezifischen, kristallbildenden Additiven mit hoher Eindringtiefe und festigender Wirkung. DWS Bodenbeschichtung zeichnet sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und gute Haftfähigkeit aus.